Einen Beitrag zur Entlastung der Situation leisten

Einen Beitrag zur Entlastung der Situation leisten

-mit der Bitte zu teilen-

Dieser Blogbeitrag entspricht fast wortwörtlich meinem aktuellen Sonder-Newsletter

Mittlerweile sind die erwähnten Termine bis einschließlich 24.03.2020 von mir freigegeben. 

 

Hallo und moin von der Elbe,

heute mit einem Sonder-Newsletter.

Kurz. Knapp.

Mit Rücksicht auf die aktuelle Gesamtsituation, die für uns alle eine Herausforderung ist.

Vor und hinter dem HV.

Systemrelevantes (Apotheke-)Personal und (besorgte) MitbürgerInnen

 

Ich biete ab sofort einstündige Coachinggespräche via Telefon oder Zoom als Support an. Kostenlos.

(zunächst begrenzt auf eine Woche, wahlweise und bei Bedarf natürlich verlängert)

 

Unter dem folgenden Link könnt Ihr Euch eintragen:

https://pharmazeutischescoaching.youcanbook.me

 

Mir ist für Euch und Eure Kunden, damit für uns alle,  wichtig, dass Ihr gut/bestmöglich/gestärkt durch diese Zeit kommt. Sowohl körperlich wie auch geistig und seelisch.

 

Auf das, was gerade in unserer (Apotheken-)Welt passiert, sind wir nicht vorbereitet.

Es ist für uns alle eine unbekannte und damit zunächst unsichere Situation und eine klare Aufgabe besonnen, miteinander und fürsorglich zu bleiben. In diesem Sinne mein Angebot an Euch, Euch in diesem Prozess zu unterstützen und wo es möglich ist, zu entlasten.

 

Sowohl für alle diejenigen unter Euch, die hinter dem HV stehen und persönlichen Gesprächsbedarf haben. (Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle dafür!)

Team und/oder Einzeln. Beides ist möglich.

 

Als auch für all diejenigen unter Euch, die vor dem HV stehen und die einen Klärungsbedarf haben, der über das für das Personal zu bewältigenden Maßen hinausgeht. (Gleich, ob im pharmazeutischen Kontext oder auch und besonders dann, wenn Coachingerfahrung wünschenswert ist).

 

Ich schicke Euch allen eine Herzensumarmung, verbunden mit dem Wunsch, sehr gesund und ganz bewusst durch diese Zeit zu gehen.

Verbunden mit dem Wunsch, das „Mehr“ an Möglichkeiten zu erkennen und zu nutzen, das sie uns bietet.

Die Verbundenheit zu spüren, die sie uns -trotz oder gerade wegen der räumlichen Entfernung- beschert.

 

In diesem Sinne verbundene Grüße

Eure

Monika